Eure Food Truck Welt im Netz.
Von Profis für Street Food Fans.

Grüne Woche Berlin: Streetfood und Bio liegen voll im Trend


Die Internationale Grüne Woche Berlin 2020 entführt Besucher vom 17. bis 26. Januar in der Markthalle 1.2 in die bunte Welt des Streetfoods. Foodies und Feinschmecker erwartet dort eine große Auswahl an trendigen Speisen und Getränken sowie aussergewöhnlichen Genüssen.

Streetfood hat sich unlängst zum weltweiten Trend entwickelt. Ein mexikanischer Burrito oder ein koreanisches Chicken direkt auf die Hand sowie Gebäckvarianten mit außergewöhnlichen Aromen – rund um den Globus bieten Straßenstände und Imbisse handgemachte Snacks zum sofortigen Verzehr an.

Und Streetfood ist beliebt, denn es ist schmackhaft und gibt Einblicke in die Kultur des jeweiligen Herkunftslandes. So kann man auf kulinarische Weltreise gehen, ohne die eigene Heimat zu verlassen. Ob amerikanische Burger, italienische handgemachte Pasta, ungarische Langos oder Garnelenchips – die Foodtrucks bieten eine bunte Vielfalt an süßen und herzhaften Speisen an. Auch exotische Getränke wie Kaffee mit Ouzo, Mojito oder Käsekuchenschnaps versprechen neue Geschmackserlebnisse. Darüber hinaus gibt es neue Foodtrends wie das Superfood Gerstengras oder proteinreiche Insektensnacks zu entdecken. Im Zentrum der Markthalle lädt der große Naschplatz zum Genießen und Verweilen ein.

Darüber hinaus setzen immer mehr Verbraucher auf Bio. Dieser Entwicklung wird auch auf der Grünen Woche Rechnung getragen. Ob in einem eigenen Bereich in der Markthalle konzentriert, bei den nationalen und internationalen Gemeinschaftsschauen der Ernährungswirtschaft oder bei den Bioverbänden in der neuen Messehalle 27 – „Bio“ zieht sich wie ein grünes Band durch die Messehallen.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
(Keine Stimmen)
Loading...
     
Google+
 
Nach dem Aktivieren werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google
eventuell ins Ausland übertragen und u.U. auch dort gespeichert.