Eure Food Truck Welt im Netz.
Von Profis für Street Food Fans.

Bordeaux Wein Truck auf Deutschland-Tour


Der „Bordeaux Wein Truck geht den gesamten Sommer über auf eine Tournee durch die Republik. Von Juni bis Oktober stoppt der Wagen mit edlem französischen Rebensaft an Bord an verschiedenen Locations in ganz Deutschland. Ins Rennen geschickt wird der Weintruck vom Fachverband der Bordeaux-Weine (Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux, CIVB).

François Jumeau, Marketingleiter des CIVB, betonte, dass die Kombination aus Speisen und exzellenten Wein in Frankreich eine untrennbare Einheit darstelle. Von Juni bis Oktober macht der Weintruck Stopp auf ausgewählten Food Truck Märkten, Genuss-Festen und auf Kulturveranstaltungen. Immer mit dabei: eine Auswahl an Bordeaux-Weinen.

Die Weinauswahl wird mittels der Selektion „ 100 Bordeaux zum Entdecken“ erleichtert. Eine Fachjury um Markus Del Monego, Masters of Wine und Sommelierweltmeister (1998), legte sich im Vorfeld fest, um den Weinliebhabern behilflich zu sein. Auf der Agenda stehen durchaus unterschiedliche Rebsorten aus Bordeaux. Neben fruchtigen Weißweinen stehen auch Rosés und strukturierte Rotweine parat.

Die Preisspanne bewegt sich zwischen fünf und 29 Euro pro Flasche. Am Truck lassen sich die edlen Tropfen der Auswahl auch verkosten. Der Truck wartet zudem mit Weinexperten und Sommeliers auf, die ein Edutainment-Programm auffahren. Gäste können ihr persönliches Weinprofil erstellen und so den eigenen Favoriten ermitteln.

Zu den vier Highlights der Tour zählen Besuche auf der altonale in Hamburg, dem Streetlife Festival in München, der Berlin Food Week und der Frankfurter Buchmesse. Aktuell steht ein Stopp auf dem Französischen Markt in Neuwied an (23. und 24. Juli), danach geht es an den Bodensee nach Uhldingen zum BBQ & Genussfestival (6. und 7. August).

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
(1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
loading...Loading...
     
Google+
 
Nach dem Aktivieren werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google
eventuell ins Ausland übertragen und u.U. auch dort gespeichert.